Home | Informationen | Anfrage | Virtueller-Rundgang
Galerie | Kontakt
|
 
Abteilung 8 Judentum  
Religion - ein weltweites Phänomen
"Religion ist out!"
Religionen im Überblick
Was ist eine Religion?
Animismus
Der Begriff "Animismus"...
Hinduismus
...die drittgrößte Weltreligion
Buddhismus
Der Buddhismus wurde im...
 
Abteilung 6
Fernöstliche Religionen
Der Konfuzianismus ist keine
Religion im...
 
Abteilung 7
New Age - Esoterik
Die New-Age-Bewegung ist wie
ein kaltes Buffet für das Geistliche.
 

 

Das Judentum

ist die älteste monotheistische Offenbarungsreligion. Es hat seine Wurzeln darin, dass Gott sich selbst offenbart hat und einen Bund mit Abraham schloss (1Mose 15,18). Daher verstehen sich seine Nachkommen als Gottes auserwähltes Volk. Bestätigt wird dieser Bund durch den Überbringer des jüdischen Gesetzes, Mose (2Mose 19,3-6). Israel ist nach der biblischen Überlieferung das Land, das Gott seinem Volk versprochen hat.
Schriften:
Die Thora (die fünf Bücher Mose) gilt als das göttlich inspirierte Gesetz. Zusammen mit den Newiim (prophetische Bücher) und den Ketuwim (Schriften) bildet sie die hebräische Bibel - nach dem christlichen Verständnis das Alte Testament. Der Talmud ist ein Kommentar zur Thora. Er setzt sich zusammen aus Mischna, einer mündlichen Überlieferung der Thora, und Gemera, einem rabbinischen Kommentar zur Mischna.

Glaubensgrundsätze (Tafel links)
Das Judentum ist hauptsächlich eine Religion der Praxis im diesseitigen Leben. Himmel und Ewigkeit haben keine herausgehobene Bedeutung. Judentum drückt sich aus durch regelmäßiges Studium der Thora, in dem praktischen Erfüllen der Gesetze wie der Speisegebote (koscher Essen) und des Sabbat, den Bund der Beschneidung (am achten Tag nach der Geburt), das Bedecken des Kopfes während des Gebetes mit der Kippa (Gebetskäppchen), das Halten der Fest- und Feiertage (wie das Passahfest - zur Erinnerung an den Auszug aus Ägypten -, Jom Kippur - Versöhnungstag, Purim - Befreiung der Juden durch Esther -, Sukkot - Laubhüttenfest als Dank für Ernte - und Schawuot - Pfingst- oder Wochenfest).
Am rechten Türpfosten eines jüdischen Hauses befindet sich ein kleiner Behälter mit Pergamentröllchen - die Mesusa - auf denen der Text aus 5Mose 6,4-9 und 11,13-21 steht: "Höre Israel, der HERR ist unser Gott, der Herr allein! Und du sollst den Herrn deinen Gott lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft“


Gottesvorstellungen (Tafel rechts)
Das Judentum ist monotheistisch. Der Gott der Juden ist kein abstrakter oder mystischer Gott, sondern ein Gott in Raum und Zeit, in Geschichte und Leben der Menschen. Er besucht Abraham, spricht mit Mose, beschreibt Gesetzestafeln, schickt Propheten, er lenkt Kriege und schafft Frieden. Gott bricht in diese Welt hinein, es gibt jedoch keine Chance für den Menschen, in Gottes Welt einzudringen. Der Mensch kann sich Gott nicht einfach nähern. Es braucht bestimmte Vorbereitungen. Gott selbst schreibt vor, wie Menschen sich ihm nahen können. In der religiösen Fachsprache heißt das: Gott ist heilig! Auch wenn Gott mitten in der Welt ist, bleibt er doch deutlich von ihr getrennt. Neben die Heiligkeit Gottes tritt als zweiter Schwerpunkt seine Einzigkeit.

Zweige des modernen Judentums
Es gibt drei wesentliche Zweige des modernen Judentums:

  • Orthodoxes Judentum - betrachtet die Thora als göttlich inspiriert und fordert die strenge Einhaltung der Gesetze.
  • Konservatives Judentum - versucht das geistliche Leben mit der Moderne zusammenzuführen. Anbetungszeiten in der Synagoge finden deshalb nicht auf Hebräisch, sondern in der Landessprache statt.
  • Reformiertes Judentum - der liberalste Zweig. Er sieht die Thora nicht als bindend an.
Judentum
Das Judentum ist die
älteste monotheistische
Offenbarungsreligion.
Christentum
Zur größten Weltreligion,
dem Christentum, bekennen sich
mehr als 2 Milliarden Menschen.
Islam
Islam bedeutet wörtlich
"Unterwerfung",...
Säkularismus
20% der Weltbevölkerung
Säkularisten.
Viele Wege - ein Ziel?
Wollen die Religionen
letztlich alle dasselbe?
 
Viele Religionen - ein Evangelium
Religion ist der Versuch...